Trockenestrich

Für effiziente und belastbare Bodenlösungen.

Trockenestrich

Estrich ist ein nahezu fugenloser Boden, der als solide Grundlage für andere Bodenbeläge dient. Er ermöglicht die Glättung von unebenen Flächen und schafft eine stabile Basis für die Verlegung von Bodenbelägen wie Fliesen, Laminat oder Parkett. Je nach Einsatzort und Verwendungszweck gibt es verschiedene Arten von Estrich. 

Eine moderne und besonders effiziente Alternative ist der Trockenestrich. Im Vergleich zum herkömmlichen Nassestrich bietet er zahlreiche Vorteile, die ihn zu einer attraktiven Wahl für Bauvorhaben und Renovierungen machen. Mit ihm lassen sich Fußböden innerhalb kürzester Zeit optimal sanieren. Beim Trockenestrich ist der Estrich bereits auf Platten angebracht und getrocknet, was im Gegensatz zu anderen Estricharten keine lange Trocknungszeit erfordert. Das wirkt sich auch positiv auf die Vermeidung von Schimmel aus. Im normalen Estrich steckt enorm viel Feuchtigkeit, der beim Trocknen in die Luft gelangt und die Bildung von Schimmel fördert. Der Einsatz von Trockenestrich ist somit schnell und unkompliziert und bietet ideale Lösung für Neubau und Sanierung.

Bei all unseren Projekten ist uns die Zufriedenheit unserer Kunden wichtig. Daher bauen wir auf ein transparentes Vorgehen, bei dem wir den Kunden von Anfang an einbinden, und eine offene Kommunikation. Außerdem verwenden wir für unsere Arbeiten ausschließlich hochwertige Materialien, die eine hohe Qualität haben und Langlebigkeit gewährleisten. Darüber hinaus bilden wir uns kontinuierlich weiter, um unseren Kunden die modernsten Methoden bei der Verlegung von Trockenestrich anbieten zu können.

Trockenestrich: Schnell & flexibel
Ein weit verbreiteter Bodenaufbau ist Trockenestrich. Er wird vorwiegend bei Sanierungen und in Fertigbauten eingesetzt. Dort wird er als Dämmschicht oder zum Ausgleich von unebenen Böden genutzt. Die vorgefertigten Trockenestrich Platten werden auf dem Rohfußboden ausgelegt und verklebt, verschraubt oder verklammert.

Der größte Vorteil von Trockenestrich liegt in seiner sofortigen Einsatzbereitschaft. Herkömmlicher Nassestrich, zu dem Zementestrich, Anhydritestrich, Magnesiaestrich und Gussasphaltestrich gehören, wird angemischt und dann auf den Untergrund aufgebracht. Er benötigt 2 bis 3 Tage, bis er begehbar ist und dann nochmal circa 20 bis 30 Tage, um vollständig belastbar zu sein. Erst dann kann ein Bodenbelag darauf verlegt werden. 

Trockenestrich hingegen benötigt keine Trocknungszeit und ist sofort belastbar. Bodenbeläge können direkt nach dem Einbau des Trockenestrichs verlegt werden. Das spart erheblich Zeit und ermöglicht eine schnellere Fertigstellung des Bauvorhabens. Beim Trockenestrich ist der Estrich bereits auf vorgefertigten Platten angebracht. Im Normalfall kommen dafür Materialien wie Gipskartonplatten oder Holzwerkstoffplatten zum Einsatz. Es gibt aber auch zementgebundene Holzspanplatten sowie Betonwerkstein- oder Naturwerksteinplatten.

Um eine besonders starken Dämmschutz zu gewährleisten, gibt es gedämmte Sandwich-Platten. Bei ihnen ist bereits Dämmmaterial aufkaschiert und zwischen zwei Platten eingebunden, um speziellen Anforderungen an Schallschutz und Wärmedämmung gerecht zu werden.

Beim Verbauen von Trockenestrich entfällt auch das zeitaufwändige lotrechte Abziehen, das bei Nassestrich nötig ist, um eine ebene Fläche zu schaffen. Das ist jedoch nicht der einzige Vorteil beim Verlegen von Trockenestrich. Trockenestrich benötigt kein Wasser beim Verlegen und hat insgesamt einen niedrigeren Wasseranteil als Fließestrich, wodurch er auch deutlich leichter als Nassestrich ist. Damit eignet er sich als bessere Alternative für höhere Stockwerke.
Zudem ist der Fugenanteil sehr gering und Veränderungen wie Quellen oder Dehnungen treten nur selten auf.

Trockenestrich: Ein Bodenbelag, viele Vorteile
Trockenestrich bietet eine optimale Basis für Anforderungen wie Wärmedämmung und Brandschutz. Für eine effektive Wärmedämmung lassen sich Dämmschichten unter den Trockenestrichplatten verlegen und machen es so einfach, Wärmedämmung zu integrieren. Darüber hinaus gewährleistet Trockenestrich auch durch seine schalldämmenden Eigenschaften für eine stärkere Geräuschreduzierung.

Trockenestrich ist nicht brennbar und trägt in Kombination mit einer Schüttung zu einem effektiven Schutz vor Bränden und damit zur Sicherheit des Gebäudes bei. Er ist äußerst temperaturunempfindlich, weshalb sich selbst bei niedrigen Temperaturen Trockenestrich verlegen lässt. Zudem ist Trockenestrich mit allen Bodenbelägen kombinierbar, was ihn zu einer geeigneten Alternative für viele Einsatzbereiche macht. Es lassen sich also problemlos Holzböden, Teppich und Fliesen auf Trockenestrich verlegen. Das bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für Wohn- und Arbeitsräume.

Lediglich sollte beachtet werden, dass Trockenestrich auf Gipsplatten feuchtigkeitsempfindlich ist und somit nur bedingt für den Einsatz in Nassräumen wie Badezimmer und Küche geeignet ist. Damit eignet er sich auch nicht für den Außenbereich, sondern lediglich für Innenräume. Zementgebundener Trockenestrich hingegen ist speziell für Böden mit starker Feuchtebelastung ausgelegt. Er erfüllt die Beanspruchungsklasse A1 und ist damit als Bodenfläche mit hoher Beanspruchung durch nicht drückendes Wasser im Innenbereich geeignet. Als Sichtestrich eignet sich Trockenestrich jedoch aufgrund seiner Optik nicht und wird nicht empfohlen. Zu beachten ist auch, dass seine Tragkraft im Vergleich mit Nassestrich geringer ist.

Die Kombination aus Trockenestrich und Fußbodenheizung funktioniert auch problemlos. Sie ist sogar sehr beliebt, da Trockenestrich eine geringe Aufbauhöhe aufweist und so weniger Platz verloren geht. Das geringe Gewicht und der schnelle Aufbau ermöglichen einen unkomplizierten Einbau. Gerade um Fußbodenheizungen im Altbau nachzurüsten, eignet sich Trockenestrich optimal. Für den Verbau wird ein ebener Untergrund benötigt, der, falls nicht vorhanden, mit Schüttungen oder Nivelliermasse geschaffen werden kann.

Trockenestrich ist also ein Bodenbelag, der durch seine vielseitigen Vorteile besticht und für viele Bauprojekte die passende Grundlage bildet.
Du hast weitere Fragen zum Thema Trockenestrich? Wir beraten dich gerne.

Das sind wir, die Expert*innen für Trockenestrich von MK Panel. Wir packen da an, wo Du uns brauchst – sei es bei Brandschutz, Systemboden.

Wir sind dein Trockenbaubetrieb für Trockenestrich in Augsburg und an unseren Standorten in Neu-Ulm und im Allgäu.

Wir sollen auch für Dich anpacken? Kontaktiere uns unkompliziert über unser Kontaktformular.

Andere Leistungen